Keine Vorfälligkeitsentschädigung bei Kündigung durch die Bank wegen Zahlungsverzugs!

0

Der XI. Zivilsenat hat am 19.01.2016 (XI ZR 103/15) entschieden:

Kündigt die Bank wegen Zahlungsverzuges ein Verbraucherdarlehen, welches vor dem 10.06.2010 geschlossen wurde, ist § 497 BGB abschließende Regelung für die Verzugsfolgen. Die Regelung ist abschließend und gibt der Bank in der Regel keine weitere Handhabe, zusätzlich zum Verzugszins noch eine Vorfälligkeitsentschädigung zu verlangen.

Hier geht es zur Pressemitteilung des BGH

Darlehensnehmer, denen ein Kredit gekündigt wurde, gleich aus welchem Grund, sollten nicht zögern, anwaltlichen Rat einzuholen. Nutzen Sie dazu gerne das Kontaktformular!

Haben Sie Fragen?

  • Dann nutzen Sie unser Anfrageformular für eine erste, kostenlose Anfrage zu Ihrer Rechtsangelegenheit.

  • Die Anfrage zu Ihrer Rechtsangelegenheit ist kostenfrei. Im Weiteren klären wir dann persönlich das weitere Vorgehen. Möglicherweise übernimmt eine vorhandene Rechtsschutzversicherung die Kosten des anwaltlichen Tätigwerdens.